Sie sind hier: HOME » AKTUELLES

 

 

Aktuelles

Foto:Werner Salz vom Tag der Begegnung

 


Das neue Programm 2018 steht Ihnen unter Download zur Verfügung.

 

Jeden Monat außer in den Ferien

Meditation am Mittwoch

Jeweils um 19.30 Uhr

ab dem  17.Januar 2018

 

Eutonie - Fortbildung

Eine neue Fortbildung beginnt am 7.-9. September 2018,

danach folgt 22.-25.November 2018

Näheres finden Sie unter dem Button Eutonie.

Die Seminare finden alle in 53804 Much, Hetzenholz 11  statt.

Es werden ca. 5 Wochendkurse (Fr.- So.) und 5 längere Termine (3 Tage) sein, die Feiertage einbeziehen. Insgesamt umfasst der Fortbildungskurs in zwei Jahren 24 Tage.

 

 

Das Programm Januar - März  2018

Sie finden hier unsere kurzen Programmhinweise.

          „Weil es mir gut tut …“   - eine  Multiplikatoren - Fortbildung.

weiterer Termin: 2.-7. Oktober 2018

Dieser Pilot- und Einführungskurs ist für Multiplikatoren, die Erfahrung im Meditationsbereich haben, gedacht. Er möchte Sie kompetent und intensiv mit einem komplett ausgearbeiteten  Grundkurs vertraut machen, damit Sie diesen Kurs selbst weitergeben können. Dieser  Grundkurs „Weil es mir gut tut…“ vermittelt erste Übungen zur Selbstwahrnehmung und Meditationserfahrungen machen. Es ist bei dieser Fortbildung mein Anliegen, diesen Kurs mit Multiplikatoren auszuprobieren, einzuüben und zu verbessern.

Kurskosten: 100 €, Übernachtung komplett: 75-100 €, Selbstverpflegung: insgesamt 40 €, Teilnehmerzahl: bis 7 Personen. Weitere Informationen bei Rüdiger Maschwitz 02245/8177, oder info@wege-der-stille.de und ausführlich www.wege-der-stille.de

 

 

Ein neues Projekt in der Passionszeit 2018 ab Aschermittwoch

ab dem 14. Februar 2017 bei „Wege der Stille“ und anderswo

 

In Frieden Gelassen werden

Wir laden Sie mit diesem Projekt ein, sich Zeit für Stille und inneren und äußeren Frieden  zu nehmen. Stille schenkt eine  Auszeit, in der wir Spuren des Friedens nachgehen können. Näheres unter dem Stichwort  Projekt  - hier auf dieser Internet-Seite.

Was bekommen Sie?

Sie bekommen jede Woche einen ca. zweiseitigen Brief zum Mittwoch hin per Mail. Dazu müssen Sie sich anmelden unter projekt@wege-der-stille.de - In manchen Orten gibt es begleitende Gruppen, die in dem Brief mit Grundinformationen und im Netz z.B. unter www.wege-der-stille.de unter:“ Projekt Passionszeit“ zu finden sind.

 

Die Themen und Termine in Much !!!  dazu, jeweils ab 19.30 Uhr:

Mi.,  14. Februar        1. Woche             Frieden mit mir selbst

Mi.,  21. Februar        2. Woche             Frieden mit meinen Lieben

Mi.,  28. Februar        3. Woche             Frieden mit Fremden

Mi.,    7. März            4. Woche             Frieden mit der Natur

Mi.,  14. März            5.  Woche            Frieden im Großen und Ganzen

Mi.,  21. März            6. Woche             Frieden in Ohnmacht und Konflikten

Do., 29. März           18.00 –19.00Uhr   Frieden von und mit Gott - Zu Ostern hin 

 

So.,18. Februar, 9.30 – 17.00 Uhr MuM

Mucher Arbeitskreis Meditation

Stille, Schweigen, Kontemplation, Austausch und Fragen zur Supervision

 

Freitag, 16. Februar 19.30 - 21.30 Uhr - Samstag, 17. Februar 10.00-16.45 Uhr

Vom Auszug in die Freiheit - vom Auszug aus Ägypten

Der Exodus, also der Auszug aus Ägypten wird (zunächst) nicht als historische Frage angesehen, sondern als Thema unserer Seelen. Der Mensch in der „Verbannung“ sehnt sich dem Geheimnis Gottes näher zu kommen. Ein Seminar zur jüdischen Mystik und Textauslegung mit Mark Hoskyn, (reformierter Schweizer Pfarrer, Kontemplationslehrer VIA CORDIS und Architekt) Am Freitag können gerne Gäste dazu kommen. Übernachtungen sind mit  Anmeldung möglich. Kostenbeitrag: 30,- €     Begleitung: Gerda Maschwitz

 

 

Sa., 3. März, 10.00 – 17.00 Uhr, Tagesseminar

Einführung in das Enneagramm Teil I

„Keiner kann aus seiner Haut raus! Oder doch?“

Sie haben sich bestimmt gewundert, warum Sie, Ihr Partner, Kollegen, Freunde vor allem in schwierigen Situationen immer  wieder gleich reagieren. Kann man gerade da nicht anders?  Was ist veränderbar? Um diese Fragen zu beantworten gibt es eine Methode: Das Enneagramm. Es ist eine traditionelle mitfühlende Methode, sich selbst mit seinen Möglichkeiten besser kennenzulernen und andere Menschen besser zu verstehen.  Dass wir alle verschieden sind, erleben wir ständig im Umgang mit anderen. Das ist nichts Neues. Aber die Frage ist, wie unterscheiden wir uns. Diesem Bedürfnis nach Selbsterkenntnis und dem Wunsch, die Menschen in unserer Umgebung besser zu verstehen, will das Enneagramm nachgehen. In diesem Einführungstag erfahren Sie, wie das Enneagramm neun Muster im Denken, Fühlen und Handeln unterscheidet und gleichzeitig einen Variantenreichtum anbietet, d.h. Menschen werden nicht in Schubladen sortiert. Kostenbeitrag: 20,- €,  bis zu 10 Teilnehmende, Leitung: Ilse Seebens